bla bla von ТИАГРА

latschen

Man liegt zwischen tonnenweise uv-resitentem Plastespielzeug und fühlt sich ständig von scheinbar schlafenden Strandbenutzern beobachtet. Familien mit Kindern. Schreienden Kindern. Nicht weit entfernt kümmert sich ein Ex-Gigolo rührend um die Seinen. Zwei Strandromantiklesben vergnügen sich wie zwei Affen im Urwald mit gegenseitiger Körperpflege. Unter Zuhilfenahme der altbewährten Eros-Ramazotti-MP3-Playerbetäubung zupft die eine der anderen irgendwas aus den unmöglichsten Stellen des Körpers.

Während ich versuche die Augen zu schließen und meine Freundin gemütlich die Akkus der Digitalkamera durch wiederholtes Ansehen sämtlicher Bilder mit der Zoomfunktion leert, schleicht sich von hinten ein Wischmop an. Dieser entpuppt sich bei zweitem Hinsehen als gemeiner Stranddackel.

dackelvieh

Jetzt glotzt er schon seit geschlagenen 20min mit triefenden Augen auf den Hintern unserer italienischen Nachbarsmutti, sodaß ich mir insgeheim vorstelle, wie das hiesige Bildzeitungspendant wohl einen Eifersuchtsmord an einem sabbernden Wischmop betiteln könnte. Als hätte er es geahnt, dreht das Vieh plötzlich ab, um die nächste Belagerung eines Strandbesuchers durch gezielten Ballastabwurf vorzubereiten. Fast unmerklich langsam geben meine Hände die 2kg korsischen Sandstrandsandes wieder frei, welche sie unbewußt zur Weiterverwendung auf Glotzdackel umkrampft hatten.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Need something?

VIDEO