bla bla von ТИАГРА

Ich bin registriert! Dieses Jahr mache ich ja das gesamte Program des Dokumentenhandels mit, weshalb ich nun für noch einmal 700 Rubel in einem mir völlig unbekannten Hotel weit ab vom Schuß registriert worden bin. Den guten Service erkennt man sofort, wenn man zusätzlich zum Registrierungsstempel noch ein kleines Kärtchen mit der Adresse des Hotels bekommt – sozusagen als Grundlage für eine kleine Geschichte für den Ernstfall. Bezahlen muß man hier sowieso, ob man nun alle Dokumente hat oder nicht. Am frühen Nachmittag zur Kaffeezeit kostet es mit vollständiger Dokumentensammlung grundsätzlich 200 oder 300 Rubel, denn soviel braucht ein Millizionär mindestens, um einmal ordentlich mit seinem Kollegen Kaffee trinken zu gehen. Fehlen ein paar Stempel so muß man das Entgeld zusätzlich mit dem sogenannten Lust- und Launefaktor multiplizieren und erhält dann normalerweise eine Summe jenseits der 1000 Rubel. Für Georgisch aussehende Ausländer mit westlichem Paß, wird der Endbetrag grundsätzlich noch einmal quadriert, damit auch die drei umstehenden Millizionäre, welche zur Publikumsabschirmung bei der Geldübergabe auf dem belebten U-Bahnhof automatisch herbeieilen, ihren Anteil bekommen können. Korruption hat also einen entscheidenen Vorteil: Man braucht eigentlich gar keine Dokumente, es reicht eine volle Brieftasche und etwas Glück. Den Quatsch von wegen Stempel im Paß… Einreiseverbot… und was sie einem nicht alles auf der russischen Botschaft erzählen… alles Blabla.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Need something?

VIDEO