bla bla von ТИАГРА

Posts tagged Shaanxi

Von Radlaga bis Terrakotta

… Chengdu ist eine dieser Provinzstädten mit lächerlichen 4,5 Millionen Einwohnern, gesperrtem Fußweg vor der amerikanischen Botschaft und zufällig Sitz unserer Reiseagentur. Von letzterem merkt man allerdings wenig, dann sie haben von ihrer eigenen Stadt keine Ahnung.
Ein Vorteil hatte dieser Zwischenstop jedoch: Wir hatten eine feste Adresse in China, zu welcher uns netterweise per Express ein paar Ersatzteile für das Fahrwerk geschickt wurden.

Wir haben uns 4000km mit kaputtem Radlager, kaputten Traggelenken oben und unten sowie einigen Details am Fahrwerk bis nach Chengdu geschleppt, in freudiger Erwartung der Ersatzteile. Einen Großteil hatten wir Dank Thomas Koch sogar dabei, aber eine komplette Vorderachse zerlegt man nicht mal eben an der Straße, wenn keine Presse zum Einsetzen der Ersatzteile in der Nähe ist. Also in Chengdu auf dem Hinterhof eines Eislieferanten den Bus seiner Vorderachse beraubt. Mit einem Bollerwagen voll Vorderachse ging es vorbei an der amerikanischen Botschaft in den dritten Stock eines Parkhauses – zu einer 20t-Presse! Alter Mist raus, neues Zeug rein, und wieder zurückgebollert. Auto fährt wieder völlig anders, ganz sanft und leise – waren die Reifen doch nicht soooo schlecht wie schon fälschlich vermutet. Wir verbringen fast 2 Wochen auf eben diesem Parkplatz und freunden uns mit den Eisfahrern an, werden überall mit Lächeln begrüßt – schön. Heinz ist nach Peking geflogen, wir schlagen uns durch kleine Gassen und erheitern uns mit Essen :)

Da wir mittlerweile in Zentralchina angekommen sind (mal wieder..), sind die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit grauenhaft, aber wir gewöhnen uns schon dran. Es regnet und es sonnt, nass wird man in beiden Fällen. Wir reisen von Stadt zu Stadt, hatten wirklich ausgesprochen nette Begegnungen mit der Bevölkerung und haben unseren China-Koller überwunden. Vor der Uni in Xi’an kam jemand auf uns zu, weil ihm sein Kollega beiläufig sagte “Du, da draußen steht ein Tigerauto.” Er dachte kurz nach, weil er auf der Webseite seines Freundes gerade erst ein Tigerauto gesehen hatte, und kam zu uns herunter. Stellt sich heraus: Sein Freund hat uns am Mt. Everest fotografiert und das im chinesischen Facebook-Clone (gleiche Struktur, gleiches Farbschema, nur Chinesisch :)) veröffentlicht. Immer wieder beeindruckend, wie sehr sich ein Tigerbus einprägt.

Heinz hat seine Hütte gegen einen Baum gesetzt, das Sandwichmaterial hat sich natürlich sofort zerbröselt… Nachdem sein erste Ärger überwunden war, habe ich ihm den Spaß repariert, nun ist er wieder glücklich. Zu Hause kann er es dann hübscher machen lassen.

Gestern haben wir für läppische 20 EUR Eintritt (p.P.) die Terrakotta-Armee abgehakt… Nun ja. Irgendwie spektakulär, irgendwie auch nicht. Alles was wir bisher an Fotos kannten, hat den Eindruck der Realität übertroffen. Schade.

Jetzt regnet es wieder in Strömen, aber auch das kann schön sein – mit jeder Minute Regen wird es nämlich kühler :)

In 10 Tagen wollen wir in die Mongolei einreisen! Zufällig haben wir noch 4 Deutsche getroffen, welche nach zwei Jahren in Australien jetzt mit dem Auto auf dem Weg nach Hause sind – auch über die Mongolei. Vielleicht sieht man sich ja noch mal wieder?

Ach ja, in Chengdu haben wir außerdem unseren völlig desinteressierten Reiseführer ausgwechselt. Jetzt haben wir für die letzten paar Wochen eine hochmotivierte Chinesin namens Jenny dabei – so alt wie wir übrigens. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wir merken, dass wir 2 Monate lang eine ganze Menge verpasst haben, wirklich sehr schade. Wir werden später versuchen etwas Geld zurückzuverlangen, denn bezahlen mussten wir ihn ja trotzdem…

Das Auto schnurrt, niemand ist krank und wir sehen langsam aber sicher einer unreglmentierten Weiterreise entgegen :)

Danke an dieser Stelle an GMB-Stefan, Volkmar und Herrn Gerhold von H&R sowie Thomas für die Ersatzteile – ob nach China geschickt oder vorher zur Verfügung gestellt… Reparatur hat sowohl zeitlich als auch materiell perfekt funktioniert, was bei unserem offiziell abgesegneten Reiseverlauf gar nicht so einfach war :)

Need something?

VIDEO