bla bla von ТИАГРА

Metamorphose

Ein paar Entwicklungsstadien des Tigerbus’ sind von außen gut erkennbar… leider sieht man nicht, wieviel Arbeit (usw…) zwischen den einzelnen Stufen und den nicht sichtbaren Teilen steckt. Aber immerhin, es sieht ganz lustig aus.

7.4.2006 – Kauf
Kauf

8.6.2006 – Vorderachse halb ersetzt, neu gelagert, Fahrwerk und Bremsen komplett erneuert, höher gelegt, 215/80R15 Reifen auf stabilen Alufelgen
Fahrwerk 1

31.7.2006 – Reimo Pilzdach superflach verbaut, notdürftige Campingausstattung reingestellt… auf nach Korsika
Pilzdach

14.6.2008 – Nachdem der frisch überholte 1.6er Turbodiesel Korsika nicht überlebt hat, steht der Bus nahezu 2 Jahre. Nachdem wieder etwas Geld nachgewachsen war, kommt ein 1.9l SDi in den Bus. Turbolader sind seit dem Motorschaden noch nicht wieder salonfähig.
SDi

16.7.2009 – Neue Arbeit am Horizont: Mir fällt ein Weinsberg Terra Zwitterdach in die Hände…
Weinsberg

21.9.2009 – Es nützt alles nichts, der SDi ist zu schwach und die neu eingeführte Umweltzone besiegelt es: In einem Rundumschlag bekommt der Bus einen 90PS-TDi samt Partikelfilter, Edelstahlauspuffanlage und Luftfilter mit integriertem Zyklon. Die Abwrackprämie kommt genau richtig, so dass auch noch ein Ersatzmotor in die Garage kommt.
TDi

28.1.2010 – 4 Jahre ohne Hohlraumversieglung und nur mit der Technik beschäftigt… die Karosse hat jetzt dringend eine Kur nötig. Das Weinsbergdach soll im gleichen Atemzug aufgebaut werden.
Weinsberg 2

1.2.2010 – nach 6 Tagen Dauerfeuer ist die Karosse fertig vorbereitet. Rot markiert die Stellen, welche spritzverzinkt werden. Danach geht es direkt zum Lackierer, das neue Dach ist schon dort.
Zink

2.4.2010 – Lack ist fertig, die Nähte sind nachträglich mit Sikaflex 521UV versiegelt. Die ersten 10l FluidFilm finden ihren Weg in die Karosserie…
Lack

5.4.2010 – Dank tatkräftiger Hilfe von Stephan, fährt der Bus wieder. Im Dach ist natürlich noch das große Loch für das Zwitterdach…
Fährt wieder...

24.4.2010 – Dach ist drauf, alles klappt – sogar die neue Dachluke. Der Zeltbalg soll noch verstärkt werden, deshalb wird er noch eine Weile warten müssen. Innen ist noch alles leer… Das reicht für eine kleine Reise nach Murmansk.
Klappt

17.12.2010 – Mittlerweile sind 20l Fluidfilm, 8kg MikeSanders und 6kg Permafilm im/am Bus. Innenkotflügel und Spritzlappen sollen helfen, dem Salz zu trotzen. Ab in den Skiurlaub.
Spritzlappen

26.4.2011 – Der Böschungswinkel ist von Hause aus nicht gut, aber auf eine klappbare Wanne möchte man trotzdem nicht verzichten. Das Schweißgerät hilft.
Klappnrutsch

12.5.2011 – Für den nächsten großen Streich gibt es jetzt zwei Reserveradträger.
Reserveradträger

30.9.2011Hinterer Astabweiser mit integriertem, klappbaren Solarpanel fertig, GMB-Gewindefahrwerk und Umbau auf den wohl letzten Stand in Sachen Reifen: 31×10.5R15. Mehr geht nun wirklich nicht. Dazu noch eine pistenfeste 3m-Markise

31.12.2011Astabweiser endlich nach vorne erweitert. Schweinwerfer integriert.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Need something?

VIDEO